UA-111102032-3

Ausgewählte Fotos zum Thema Segeln mit ASANA in Italien

26.06.2012: ASANA schafft die felsigen Untiefen vor der Hafeneinfahrt von Tropea mit Lina im Ausguck!

23.06.2012: ASANA ankert im Vorhafen von Cetraro. Der Lukenspinnaker sorgt für die Belüftung der Kabine.

21.06.2012: Wir machen ASANA an eine Boje westlich der Isola di Dino fest.

20.06.2012: Ruhige Ankerbucht bei Sapri, der letzten Ortschaft der Region Campania auf unserem Weg südwärts. Wir sehen und hören Lachmöwen, Krähen, Hühner, Mauersegler und Zikaden.

17. - 20.06.2012: ASANA liegt im Hafen von Palinuro an der Hafenmauer zwischen Fischerbooten und Motoryachten. 

16.06.2012: Mit dem Umrunden der Isola Licosa verlassen wir den Golf von Salerno und steuern die Gegend Cilento an.

15.06.2012: ASANA im teuren Hafen von Agropoli, dahinter der alte Ortskern auf dem Felsen. Deshalb der abgewandelte Namen aus "Akropolis"!

15.06.2012: ASANA vom oberen Zürichsee segelt durch den Golf von Salerno. Capri steuerbords, die Amalfiküste achteraus, Salerno backbords und Agropoli klar voraus.

09.06.2012: Hübscher Hafen von Cetara an der Amalfiküste, wo Asana und ihre Crew inmitten von Fischerbooten eine Woche bleiben.

08.06.2012: Positano, die erste Ortschaft an der Amalfiküste.

08.06.2012: Lina übt sich in der GPS-Navigation längs der Amalfiküste.

08.06.2012: Bei der Punta Campenella beginnt die Amalfiküste.

08.06.2012: ASANA winkt Capri mit der Schweizerflagge zu.

07.06.2012: Abschied von der Marina Grande in Sorrento, die sehr klein ist, wo Pierre und Fabienne ihr Schiff an ein Fischerboot gebunden haben und mit dem Dingy an Land mussten. Und dies für 40 Euro die Nacht ohne Wasser und ohne Strom!

07.06.2012: Pierre und Fabienne aus Bordeaux, welche wir hier in Sorrento bereits zum dritten Mal treffen! Sie sind mit ihrer 8-m-Segelyacht auch Richtung Süden unterwegs.

07.06.2012: ASANA neben Megayachten und Kreuzfahrtenschiffen in der Marina Piccola von Sorrento. Ein teures Pflaster: 50 Euro die Nacht, ohne Strom und direkten Wasseranschluss am Steg! Dafür starke Wellen durch Fähren, Zubringer der Kreuzfahrtenschiffe und private Yachten.

07.06.2012: ASANA im Hafen von Sorrento. 50 Euro im Tag für unser 10-m-Schiff! Hohe Liegegebühren, und nicht einmal Wasser und Strom am Schwimmsteg! Die bordeigene Elektrizitätsproduktion mit drei Solarpanels und die Gasinstallation nehmen wir somit in Betrieb. Das WC muss in einer Bar aufgesucht werden!

06.06.2012 um 15:00 Uhr: Diesem Frachter mit dem Namen "Marina Azzurro" mussten wir trotz Vortritt ausweichen!!! 

06.06.2012: Auf unserem AIS-Radar (Automatisches Schiffserkennungssystem) stellen wir den Kollsionskurs mit dem Frachter Marina Azzurro fest. Das Kreuz in der Mitte ist ASANA. Der schwarze Punkt mit Schweif steuert von oben rechts direkt auf uns zu. Seine Distanz zu uns 0.6 sm, sein Kurs 180 Grad und seine Geschwindigkeit 9.3 kn. Auch seinen genauen Standort mit Breite und Länge kann man im AIS sehen. Wenn ich ihn im Funk direkt digital anrufen möchte, müsste ich die MMSI-Nummer 247172600 wählen. Drei andere Schiffe und ihr Kurs sind ebenfalls noch sichtbar. Das AIS ist natürlich vor allem bei Nacht und Nebel ein sehr wichtiges Hilfsmittel!

06.06.2012 um 14:40 Uhr: Diese Schnellfähre hat nach langem Kollisionskurs ASANA hinten passiert!

06.06.2012: Toni steuert ASANA an der Insel Capri vorbei!

06.06.2012: Lina steuert ASANA am Vesuv vorbei.

05.06.2012: Ischia Ponte mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem imposanten Castello d’Aragon und einer Segelyacht unter Schweizer Flagge. Dies ist in den drei Monaten unseres Segeltörns die einzige Yacht unter Schweizer Flagge, welcher wir begegnen!

05.06.2012: Insel Ischia: Hafen von Sant'Angelo mit ASANA ganz hinten

05.06.2012: Insel Ischia: ASANA an der Hafenmauer von Sant'Angelo

02.06.2012: Insel Ventotene: Diese zauberhafte Kulisse bietet sich uns im Porto Vecchio. Im Vordergrund ein in den Tuffstein gehauener Poller. ASANA ist die 3. Segelyacht von rechts.

01.06.2012:  Insel Ventotene: ASANA (2. Segelyacht von links) im Porto Vecchio bzw. Porto Nicola, dem alten, vor rund 2000 Jahren durch römische Sklaven aus dem Tuffstein geschlagenen Hafen. Im Hintergrund die berühmte Gefängnisinsel San Stefano.

29.05.2012: Herrliches Segeln unter Gennaker (blau-weisses Vorsegel mit 81 m2) mit achterlichem Wind in der Stärke 3 - 4 Richtung Insel Ventotene.

29.05.2012 um 14:00 Uhr: ASANA erreicht die 1000. Seemeile auf dem Meer! Die Instrumente zeigen von links nach rechts: OFF = Echolot ist wegen der grossen Tiefe und zum Schutz der Delphine und Wale ausgeschaltet / 1000 = zurückgelegte sm seit April 2011 / WIND von steuerbord achteraus aus 150 Grad mit 2.5 kn + 5.5 kn Fahrt ergibt 8 kn effektiver Wind / A = Autopilot steuert den Kurs 103. Lina ist bei solchen Verhältnissen ganz entspannt!

27.05.2012: Abendstimmung im Hafen von Ponza

27.05.2012: Hafenstimmung auf der Insel Ponza

26.05.2012: Ponza: Blick auf den Hafen mit der „einsamen“ ASANA

26.05.2012: Ponza: ASANA am kleinen Schwimmsteg der Marina Cennarino

25.05.2012: Wir steuern die Insel Ponza an.

25.05.2012: Insel Zannone in Sicht. Diese lassen wir backbords liegen!

24.05.2012: Am Kopfsteg im Hafen von Nettuno für Transitgäste. Von hier aus starten wir Richtung Insel Ponza.

24.05.2012: ASANA läuft vom Porto di Romi Richtung Nettuno aus.

23.05.2012: Der Porto di Roma verabschiedet sich von uns mit einer fantastischen Abendstimmung!

22.05.2012: Porto di Roma: Zusammen mit den norwegischen Eignern, Greta und Jarl, und ihre Mitsegler Marit und Johnny taufen wir völlig unerwartet die Jeanneau 43 auf den Namen MIKKEL (ausgesprochen "Miggel"); dies ist eine norwegische Comicfigur, nicht der Bruder von Lina!

19.05.2012: ASANA vom oberen Zürichsee ist im Porto Turistico di Roma angelangt - Ein für uns wichtiges Zwischenziel ist erreicht- Vor einiger Zeit für uns noch kaum vorstellbar!

10.05.2012 um 14:30 Uhr: Ein "grosser Kollege" passiert uns achterlich.

10.05.2012: Gemütliches Segeln bei Windstärke 3-4 von der Isola di Giannutri nach Civitavecchia

10.05.2012: Wir lassen die Isola Giannutri in unserem Kielwasser und mit ihr den toskanischen Archipel.

09.05.2012: Fröhliches Segelbild mit Lina am Ruder von ASANA!

08.05.2012: ASANA an der Hafenmauer von Marina di Grosseto

07.05.2012: Lina steuert ASANA um die Isola Sparviero bei Punta Ala. Die Schweizerflagge von Rolf und Denise flattert fröhlich im Achterstag!

07.05.2012: ASANA rauscht an der Insola Cerboli vorbei! Die Bullentalje sichert den Grossbaum vor dem Herumschlagen im Wellengang.

07.05.2012: Lina freut sich am Segeln längs der Nordküste der Isola d'Elba.

05.05.2012: Blick vom Monte Capanne Richtung Marciana Marina auf der Insel Elba, wo ASANA im zweiten Steg von links steht.

02.05.2012: ASANA als einziges Gastboot an der Quaimauer des Hafenstädtchens Capraia Isola auf der Isola Capraia.

30.04.2012: Hafenstimmung in Livorno (Venedig der Toscana?)

26.04.2012: ASANA wird im Hafen von Viareggio zum Wäschetrockner umfunktioniert!

22.04.2012: Wagemutiger Surfer in den Wellen direkt neben dem Hafen von Viareggio.

22.04.2012: Dolce fa niente im Hafen von Viareggio.

22.04.2012: Fish and Chips warten auf Hungrige im Kanal von Viareggio.

22.04.2012: La Sirena und alter Leuchtturm im Hafen von Viareggio

22.04.2012: Der Kanal und rechts der Hafen von Vareggio. Die Hebebrücke ganz im Hintergrund schafft die Verbindung. Die Brücke wird auf speziellen Wunsch der Schiffswerften und gewöhnlich abends ab 23:00 Uhr bis morgens um 07:00 Uhr angehoben.

27.04.2012: Auf Anfrage öffnet Bruno, der Brückenwart von Viareggio, die Brücke auch tagsüber, hier für einen Fischer.

21.04.2012: Unser neuer Freund, der Brückenwart von Viareggio, Bruno. Er raucht nur harte Zigarren und kann als ehemaliger Fischer "vento brutto" gut voraussagen!

19.04.2012: Gemütlicher Abend an Bord von ASANA mit Wein, Weib und Schweizer Familie! Draussen tobt ein Sturm.

18.04.2012: ASANA im Hafen Darsena la Madonnina Marina von Viareggio.

17.04.2012: ASANA im Hafen Le Grazie von Portovenere

16.04.2012: Nach 9 Monaten steht Lina wieder am Steuer von ASANA.

14.04.2012: Toni und ASANA begrüssen im Porto di Lavagna Lina an Bord.

10.04.2012: Eine dramatische Szenerie bietet uns das Wetter bei der Überfahrt über 47.5 sm von Finale Ligure nach Lavagna.

09.04.2012: Nach einem strengen Tag auf See schmeckt die Rösti von Hansruedi im Hafen von Finale Ligure doppelt so gut!

09.04.2012: Die Fahrt von San Maurizio nach Finale Ligure bei kühlen Temperaturen, schwachem Gegenwind und Kreuzseen erfolgt unter Motor. Im Hintergrund das Capo Mele und die Isola Galinara.

08.04.2012: ASANA liegt friedlich an der Mole von San Maurizio (Imperia)

07.04.2012: Ansteuerung von San Maurizio (Imperia) bei Windstärke 6 - 8 und Seegang 3!

07.04.2012: Toni steuert ASANA im Starkwind mit bis zu 11.8 kn Fahrt durch die Wellen zwischen Menton und San Maurizio (Imperia).

07.04.2012: Hansruedi steuert ASANA durch die Wellen zwischen Menton und San Maurizio (Imperia) im Starkwind.

07.04.2012: Von jetzt an heisst es auf ASANA "Viva Italia"!

Über die Seitennavigation findest Du weitere Berichte, Bilder und Videos.