UA-111102032-3

2013: Nordwärts unterwegs in der Adria

22. März 2013: Wir starten mit der Bahn wieder Richtung Bari in Süditalien und über Nacht reisen wir mit der Fähre SVETI STEFAN nach Bar in Montenegro, wo ASANA über den Winter in der Marina SVETI NIKOLA aufgepallt war. Weil das Wetter noch zu unbeständig ist, wohnen wir wieder bei Ljubica in einem Zimmer und erkunden von dort aus zuerst Montenegro zu Land. Anschliessend wird ASANA bereitgestellt und wieder eingewassert. Wir verlassen Montenegro und klarieren in Dubovnik für Kroatien ein. Dann kreuzen wir gemütlich den kroatischen Inseln entlang Richtung Norden. Zwischen Hunderten von Inseln segeln wir mit ASANA und auf 17 Inseln machen wir Halt. Dabei erleben wir viel und lernen viele liebe Menschen kennen.  

 

01. Juli 2013: ASANA steht während der Hochsaison im Juli und August in der ACI-Marina von Cres auf einem Trockenplatz an Land. Wir wollen dem Rummel entfliehen und wieder zu Hause die sozialen Kontakte mit der Familie und mit Freunden pflegen sowie unsere Wohnung, Uschis Garten und die heimische Kultur geniessen.

 

12. September 2013: Nach der Sommerpause, wird ASANA wieder eingewassert und bereitgestellt. Wir segeln die Inseln Cres, Krk, Rab, Ilovik, Sveti Petar und Susak an (total 21 kroatische Inseln) und überqueren den Kvarner. Anschliessend fahren wir rund um Istrien herum, besuchen Pula, Rovinj, Poreč, Umag, Piran und Izola in Slowenien.

 

15. Oktober 2013: ASANA wird im Yacht Center Izola auf den Transporter aufgeladen und wieder zurück an den heimatlichen Zürichsee transportiert.

 

18. Oktober 2013: Um 10:00 Uhr schwimmt ASANA im Yachthafen Kiebitz in Nuolen nach 2 1/2 Jahren wieder im Süsswasser des oberen Zürichsee!

 

01. November 2013: Der Mast ist, ausgerüstet mit neuen Umlenkrollen und einem LED-Ankerlicht, wieder gestellt. Toni fährt das Schiff in den Heimathafen Stampf in Rappersil-Jona.

 

29. November 2013: ASANA ist an ihrem Standplatz ordentlich eingewintert und wartet auf den nächsten Frühling.

 

 

Damit findet unser dreijähriges Projekt seinen Abschluss!

 

 

 

 

Bei den Musikuntermalungen handelt es sich um über 50-jährige Kompositionen und Aufnahmen des Vaters von Toni.

 

 

Über die Seitennavigation findest Du die zurückgelegten Routen sowie Berichte, Fotos und Videos unserer Reisen und Erlebnisse mit ASANA.